Silikonbackformen – flexible Helfer beim Backen

Silikonbackformen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Im Vergleich zu Formen aus Metall oder Glas unterscheiden sich diese Backformen in vielen, interessanten Details. So sind sie zum Einen furch das verwendete Material sehr biegsam und weich und weisen auch eine äußerst hohe Robustheit auf. Auch ist die farbliche Aufmachung von Silikonbackformen ein willkommener Aspekt, der die nötige Farbenfröhlichkeit in den Küchenalltag bringt.

Was zeichnet Silikonbackformen aus?


Silikonbackformen sind erstaunlich hitzeresistent. Bis zu einer Temperatur von mindestens 230 Grad Celsius kann man sie ohne Bedenken verwenden, da sie nicht schmelzen oder gar dauerhaft ihre Form verändern. Durch das weiche Material kann eine Silikonbackform durchaus auch einmal herunterfallen, da hier keinerlei Bruchgefahr besteht. Das Backen mit Kindern wird so zu einem ungefährlichen Unterfangen, das viel Freude bereiten kann.
Da Silikonbackformen bei der Herstellung gegossen werden, ist eine Vielzahl interessanter Muster und Formen möglich, die kreative Kuchen und andere Gebäckstücke zulassen.
Möchte man mit Silikonbackformen einen Eiskuchen herstellen, so ist auch dies kein Problem, da Silikon ebenfalls die Temperaturen des Eisfachs überstehen. Für diesen Zweck bieten verschiedene Hersteller sogar spezielle Eisformen aus Silikon an.
Wo bei vielen anderen Backformen häufig Teigreste anbacken und nur mit großer Mühe wieder entfernt werden können, sind Silikonbackformen sehr einfach unter fließendem Wasser zu reinigen.
Ein weiterer Vorteil der Backformen aus Silikon ist, dass sie eine gleichmäßige Hitzeeinwirkung auf das Backwerk zulassen. So sind rohe Kerne eines Kuchens während die Kruste bereits verbrennt mit Silikonbackformen der Vergangenheit zugehörig.

Wofür sind Silikonbackformen einsetzbar?


Im Grunde – und das ist das Schöne – kann man sagen, dass Silikonbackformen einfach für alles einsetzbar sind. Kleine Pralinen, Minikuchen, aber auch große Motivtorten lassen sich mit der richtigen Silikonbackform auch von eher ungeübten Bäckern schnell und einfach realisieren. Die Vielfalt der Backformen, die online erhältlich sind, ist beinahe endlos und erlaubt jedes Mal aufs Neue völlig andersartige Backmöglichkeiten.

Silikonbackformen für eine gesunde und fettarme Ernährung


Silikonbackformen müssen im Grunde nicht eingefettet werden. Dies birgt einen weiteren Vorteil in sich, da zusätzliches Fett, das durch das Einfetten gewöhnlicher Backformen in den Kuchen eindringt, einfach gespart wird. Also ideal für Menschen die gesund abnehmen oder sich gesund ernähren wollen. Das Silikon der Backformen hat von Haus aus eine Oberfläche, an der nichts haften oder kleben bleibt. So kann man auch ohne Butter oder Fett einen Kuchen leicht wieder aus der Silikonbackform entnehmen.

Bei Silikonbackformen stimmt das Preis-Leistungsverhältnis


Man könnte meinen, Silikonbackformen wären durch ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und ihre hervorragenden Eigenschaften sehr teuer und beinahe unerschwinglich. Diese Annahme ist allerdings grundlegend falsch, da diese Backformen sich ebenfalls durch attraktive Preise auszeichnen, die sogar die Ausstattung mit gleich mehreren unterschiedlichen Backformen erlauben.
Wer in das Backen mit Silikonbackformen einsteigen möchte, sich aber nicht sicher ist, ob dies auch wirklich die geeignete Methode ist, der sollte klein anfangen und sich zunächst an kleineren Formen versuchen. Die Chancen, dass man schnell von den Ergebnissen überzeugt ist, die Silikonbackformen erzeugen, liegen hoch.

Jetzt in den Amazon Angeboten stöbern

Ratgeber Backen

Ernährungsinfo